Dieser Blog ist archiviert...

Im Mai 2011 bin ich nach 6 Jahren in Irland zurück nach Deutschland gezogen und habe diesen Blog eingestellt. Mein neuer Blog heißt Geist und Gegenwart und ist unter www.geistundgegenwart.de zu erreichen.

Donnerstag, 30. Juli 2009

Kann man in Irland das wasser trinken?

In meinem Analytics-Profil sah ich heute, dass ein unbekannter Surfer in den Weiten des Webs am 28. Juli 2009 die im Titel befindliche Frage gestellt hat und auf meinem Blog landete. Da es mich immer hart trifft, wenn einer etwas sucht, auf meine Seite kommt und keine klare Antwort erhält, will ich nun einfach sagen:

Ja! Du kannst das Wasser in Irland gemeinhin trinken, wenn du das Wasser aus dem Wasserhahn meinst. Jedenfalls tötet es dich nicht sofort, obwohl mitunter kürzlich heftige Verunreinigungen in Galway bekannt wurden, die gesundheitsgefährdend waren.

In einer Unterrichtung durch das Europäische Parlament in der Sitzungsperiode 2003-2004 hieß es:

"...in Irland, namentlich in Kilkenny, ist das Problem der Trinkwasserqualität nach wie vor ungeklärt, denn weiterhin gelangen Aluminiumschlamm und organische Schadstoffe in Badewannen und Wasserkessel der Menschen. Die Vorschläge zur Beseitigung dieses Zustands werden nur sehr schleppend umgesetzt, was dem Ausschuss erhebliche Sorgen bereitet. Die Vertragsverletzungsverfahren, die aufgrund dieses und weiterer Fälle wie Galway and Careroag gegen die irischen Behörden im Gange sind, kommen erst sehr spät zum Tragen."

Seit dem ich hier in Dublin bin, habe ich jedoch Unmengen von Tee getrunken und dazu immer das Wasser aus dem Hahn genommen. In ländlichen Gebieten wäre ich vorsichtig: Immer abkochen oder gekauftes Mineralwasser trinken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen