Dieser Blog ist archiviert...

Im Mai 2011 bin ich nach 6 Jahren in Irland zurück nach Deutschland gezogen und habe diesen Blog eingestellt. Mein neuer Blog heißt Geist und Gegenwart und ist unter www.geistundgegenwart.de zu erreichen.

Mittwoch, 5. August 2009

Gibt es Bordelle in Dublin?

Wieder erreichte mich eine interessante Frage eines Lesers dieser Website, die ich gerne beantworten möchte.

Zuerst einmal: Prostitution selbst ist nicht illegal, jedoch ist Zuhälterei, auf den Strich gehen und das Betreiben von Bordellen in Irland illegal. Daher hat sich das Geschäft mit der Lust auf sogenannte Escort-Services und Call Girls spezialisiert.

Also, um die Frage nach - wie ich annehme - legalen Bordellen in Dublin zu beantworten: Nein, die gibt es nicht. Es gab sie aber, vor allem im nördlichen City-Bereich, den man damals Monto (von Montgomery Street) nannte. Besonders die Talbot Street, in der ich ein Jahr lang in einem ehemaligen Puff gewohnt habe, war berüchtigt für ihre Bordelle.


Escort-Services bieten also streng genommen keine Bordelle. Wenn man aber genauer hinschaut, z.B. auf der Website "Escort Ireland", dann versteht man schon, dass man sich auch an einem festen Ort (z.B. einem Hotel) treffen kann. Auf der Website, wo 30 Minuten um die 200 Euro kosten und 24 Stunden gerne mal 4000 Euro, steht auch immer der Zusatz, dass die Dame lediglich für den Begleitservice Geld verlangt und alles andere, das sich daraus ergeben würde, wäre die einvernehmliche Entscheidung von zwei Erwachsenen. Dann aber liest man weiter und findet die Spezialgebiete der Damen. Die sind so eindeutig, dass kein Zweifel bleibt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen